Altherrenlandesbund im ÖCV und Ferialverbindungen

Unsere ÖCV-Verbindungen:

K.ö.St.V. Rudolfina (Rd)
Gegründet: 13. Juni 1898
Wahlspruch: Nec aspera terrent

Der letzte nervige Kommentar des Sprüchefuchs vor dem Auszug der Chargierten: Die Haare, die Zehen- und die Fingernägel sind die einzigen Stellen, an denen Frauen heutzutage noch rot werden.
Daraufhin eröffnet der Lateinfuchs das Inofficium mit: Vanitas vanitatum *)
Schließlich macht der Ferialfuchs die Corona darauf aufmerksam, dass es bis Weihnachten nur noch 185, bis Ostern 303 und bis zu den nächsten Sommerfreien nur mehr 14 Tage dauert.
Tempus fugit, Burschen!

 Berichte:

Liedgut

 Umstrittene Lieder im Kommersbuch
Eine Publikation des ÖCV, Februar 2018

 Termine:

 "Vrmügand mir di Alta no?"

Die Auswirkungen des Wegfalls des Pflegeregresses auf die Betreuungs- und Pflegebedürftigen in Vorarlberg. Eine Analyse von Dr. Wolfgang Oberhauser v/o Riebl, AIn.
  Mi 20. Juni 2018, 19.30 Uhr,
  Gasthof Rössle, Röthis

Wir freuen uns auch über den Besuch eurer Partnerinnen und erwarten gerne eure
Anmeldung unter: ck@wortkraft.at oder 0664/4447746
   Dr. Robert Mayer v/o Tassilo

 Die nächsten Feldkirch-Zirkeltreffen sind:

Mittwoch 27.6.2018
Dienstag 30.10.2018
jeweils um 19:30 Uhr im Löwen Tosters.

ich freue mich auf Eure Teilnahme und bin für Anregungen offen
    Amfortas

VCV-Fest 2018

Frontpage
VCV-Fest
VAHLB/VCV
Fotoalbum
Archiv
ÖCV
ÖCV-Personalia
Kontakt

Der VCV-Server meldet:
21. Juni 2018  12:25 Uhr

Der Vorarlberger Cartellverband VCV (ÖCV-Altherrenlandesbund und die Ferialsippen) wurde am 19. April 1900 in Bregenz gegründet. Der 21. Juni 2018, liegt im  237. Couleursemester. Das sind 43161 Tage oder 1035879 Stunden seit der Gründung.

1) Der Latein-Fux hat den Spruch ganz oben übersetzt:
Eitelkeit der Eitelkeiten.

Die wöchentliche Kolumne des WebmastersDie wöchentliche Kolumne des Webmasters.