VCV-Frontpage

Frontpage






















Einladung zum VCV-Fest 2017 in Götzis.
Einldung.

KRIASIRITT mit Festgottesdienst
am Sonntag, den 16. Juli 2017, um 11 :00 Uhr s.t. in der Wallfahrtskirche St. Arbogast in Götzis (plen. col.)

Die Messe wurde auch heuer von unserem Cartellbruder und Montfortritter, Herrn Generalabt Propst Bernhard Backovsky WI, zelebriert. Musikalisch begleitet wurde die Messe von Herrn Dr. Kurt Tschegg. Einldung.

Nachruf auf Cbr. Dr. Ivo Fischer v/o Dr.cer.Fif.
Nachruf

September 2016: ÖCV tritt Bewegung Pro Gymnasium bei.
Mitteilung

Die Feriensippe Montfort hat zum "Kriasiritt" samt Messe
am So 17. Juli 2016 um 10:30 Uhr in St. Arbogst eingeladen.
Einladung

Das "Schwarzbuch der ÖH der Uni Wien ist erschienen. Es kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden. (AktionsGemeinschaft Uni Wien JUNOS Studierende Uni Wien, ehemals: JuLis). Mit den Totengräbern der ÖH wird zumindest publizistisch aufgeräumt.
Schwarzbuch

Am Dienstag, 2. Juni 2015 fand um 19.00 Uhr in der Buchhandlung Brunner in Bregenz mit Ministerialrat Dr. Helmut Wohnout (Norica Wien) eine Buchpräsentation statt.
Einladung
Presseinformation

MMag. Beat Grabherr hat einen eindrucksvollen Text über die Zentralmatura verfasst. "Bildungsexperten" und solche, die es noch werden wollen, sollten diesen Text unbedingt lesen.
Anmerkungen zur großen Feier.

Die Initiative "Pro Gymnasium" wird u.a. unterstützt von Univ.-Prof. Dr.  Konrad Liessmann, dem Tiroler Elternverbandsobmann Retter, dem Tiroler Wirtschaftskammerpräsidenten Bodenseer, dem früheren Vizerektor der MedUni Univ.-Prof. Mutz, der Landesschülervertretung, Mag. Ronald Zecha, dem Direktor der VHS Tirol und vielen Lehrervertretern etc. Man kann diese Initiative unter www.progymnasium.at unterstützen.
Text

Das VCV-Fest 2014 stieg am So 14. 9. 2014 in Bludenz.

9:00 Uhr Auffahrt mit der Umlaufkabinenbahn
auf den Muttersberg;
10:30 Uhr Festkommers im Alpengasthof Muttersberg;

Festredner: Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser,
anschließend Verbindungstreffen an Ort und Stelle.

Einladung (pdf-Format)

Die viel kritisierte Zentralmatura in Deutsch 2014.
Archiv.

Anlässlich der Beerdigung des Wissenschaftsministeriums im Dezember 2013 wurden ÖCV-Buden schwarz beflaggt.
Trauer.

Antonio Spadaro, SJ, spricht mit Papst Franciscus.
Das gesamte Interview.

Langsam, ganz langsam scheint Licht ins Dunkel um rote Maturazeugnisse zu kommen. Der Aufsatz stammt von der Seite von Andreas Unterberger. Archiv

Presseaussendung von ÖAAAB-Lehrer-Obmann Wolfgang Türtscher zum Thema "Widerstand gegen „Lehrerdienstrecht neu“ gerechtfertigt - SPÖ– verabschiedet sich von der Sozialpartnerschaft". Archiv

Zirkel Montfort:
So 7. Juli 2013, 10 Uhr
    Messe in der Pfarrkirche in Fraxern.

Gastkommentar von Cbr. Mag. Wolfgang Türtscher v/o Dr. cer. Swing, Le, zum Thema Gesamtschule.
Bregenzer Blättle

Das Programm des VCV-Festes 2012

Fr 7. September 2012
19:00 c.t. Kurzvortrag im alten Gewölbekeller der Mohrenbrauerei über deren Geschichte und Entwicklung,
anschl. Kreuzkneipe Feriensippe Staufia und KMV Siegberg Dornbirn
Sa 8. September 2012
20:00 s.t Festkommers im Kulturhaus Dornbirn, Festredner: Dir. Caritas Wien Msgr. DDr. Michael Landau
v/o Xenon, SID, Alp

So 9. September 2012
10:00 s.t. Festgottesdienst in St. Martin,
anschl. Verbindungstreffen.

Cbr. Univ.-Prof. Dr. Marian Heitger, Nc, einer der ganz Großen der österreichischen Bildungswissenschaft, ist am Karsamstag 2012 im 85. Lebensjahr verstorben. Marian Heitger hat sich als Anwalt der Bildung verstanden und sah sich deshalb in seinem letzten Lebensjahrzehnt zu sehr kritischen Aussagen veranlasst.
"Als Ware hat Bildung nichts mehr mit Selbstbestimmung zu tun, nichts mit Urteilskraft, schon gar nichts mehr mit der Fähigkeit, verantwortlich zu werten und zu handeln. Sie wird zum Gegenteil dessen, was ihre Dignität ausmacht." Seinem Artikel vom 5. Jänner 2002, der mit diesen Worten beginnt, hat Marian Heitger den pessimistischen Titel "Der Tod der Bildung" gegeben. Sehr früh hat er offensichtlich erkannt, welch gefährlicher Ungeist sich ans Steuerrad der Bildung zu drängen begann. Am Herzen lag ihm die Bildung des Menschen, die marktschreierische Sprache der Propaganda, die den Inhalt verdrängte, widerte ihn an.

Von der Disziplinar- zur Kontrollgesellschaft

Der deutsche Lernatlas 2011 der Bertelsmannstiftung geht weit über PISA, TIMSS, PIRLS und andere Studien hinaus. Er vergleicht nicht die Fähigkeiten einiger Schüler, sondern untersucht die gesamte Bildungssituation in Deutschland. Eine solche Untersuchung ist in Österreich längst überfällig.
Deutscher Lernatlas 2011 (pdf - 10MB)
Österreich schneidet im internationalen Vergleich in drei von vier Kategorien sehr gut ab.
Elli-Index Europa 2010 (pdf - 1 MB)

Die Festrede beim diesjährigen VCV-Fest in Bregenz hielt CBr. Dr. Manfred Umlauft v/o Näsle, Le.

Mail an den Festredner: manfred.umlauft@notariat-umlauft.at

Ich bin ich"Bildungsexperten" sollten moralisch zumindest halbwegs integer sein, was nicht immer der Fall ist: Ich bin ich (Buchauszug).

Webmaster Mag. Dr. Rudolf Öller v/o Vitus schreibt als freier Mitarbeiter regelmäßig in Zeitungen und Zeitschriften. Kritische Artikel zur Schulpolitik werden in vielen Medien zurzeit abgelehnt.
Die 45 Prozent-Schule.

Presseaussendung des MKV zum Bildungsvolksbegehren.

Webmaster Mag. Dr. Rudolf Öller v/o Vitus erhielt am 21. Mai 2011 von seiner Verbindung Rupertina Salzburg das Band "Praemium laudis" überreicht.
Album
Auszeichnung für Cbr. Mag. Dr. Rudolf Öller v/o Vitus, Rp.

Im ÖCV gibt es nun auch einen Marinezirkel für Freizeitkapitäne.

Vor 50 Jahren brachte Cbr. Univ. Prof. Dr. Ivo Fischer v/o Dr. Fif "die Pille" nach Österreich.
"Der Onkel der Pille"

In Innsbruck gibt es eine neue Mädchenverbindung auf Hochschulebene, die zum VCS tendiert,
die
Stella-Vindelicia
(SVI).

Die Österreichische Professorenunion (ÖPU) hat in einem Papier die Meldungen der Novembertage 2010 über die PISA-Studie zusammengetragen.
ÖPU-Nachrichten

Herbst 2010:
Aufgrund eines vielfach geäußerten Wunsches wechselt der Zirkeltag auf Mittwoch.
Wirtschaft Löwen, Tisis, Dorfstraße 28, 19 Uhr 30.
Ein Tisch ist auf ÖCV-Zirkel Feldkirch bzw. auf Cbr. Etienne Wenzl im Extrastüble reserviert (ab Jänner im kleinen).
Mi 10.11.2010, 1.12.2010, 12.1.2011, 2.2.2011, 2.3.2001, 6.4.2011, 4.5.2011, 8.6.2011;
Einladung

Univ. Prof. DDr. Matthias BeckDer VCV-Herbstkonvent 2010 stieg am Do 18. Nov. 2010 im Hotel "Krone" in Dornbirn.

Es sprach Univ. Prof. Mag. DDr. Matthias Beck zu den Themen
Ethische Fragen am Lebensende: Hirntoddefinition, Organ-transplantation, Euthanasie, Patientenverfügung.
Album

Offener Brief von ÖCV und MKV zur Kürzung der Familienbeihilfe an Bundeskanzler Faymann, Vizekanzler DI Pröll, Bundesminister Dr. Mitterlehner und Frau Staatssekretärin Marek.
Offener Brief

Wir gratulieren unserem Cartellbruder Bischof Erwin Kräutler herzlich zum alternativen Friedensnobelpreis.

Interview mit Cbr. Bischof Kräutler.

Internetseite von Cbr. Bischof Kräutler.

Internetseite Belomonte.

Am 11. und 12. September 2010 stieg in Götzis das bestens besuchte 110. VCV-Fest.

Als Redner für den Festkommers konnte der österreichische Arbeits-, Sozial- und Medizinrechtler Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal v/o Dion, NbW, gewonnen werden.
Album
Wann&Wo, NEUE
Die Festrede

Medizinalrat Dr. Rainer 	WößCbr. Dr. Rainer Wöß v/o Drei, Le, ist "Medizinalrat". Gesundheitsreferent Bbr. Landesstatthalter Markus Wallner hat am Freitag, 20.8.2010, in Vertretung des Bundespräsidenten das Dekret überreicht und seine Anerkennung und Wertschätzung für die langjährig erbrachte gute Arbeit ausgedrückt.

Cbr. Dr. Rainer Maria Wöß wurde 1956 in Hohenems geboren. 1984 erfolgte seine Ernennung zum Facharzt für Zahn,- Mund- und Kieferheilkunde. Seit dem Jahr 1985 bekleidete Wöß in der Ärztekammer für Vorarlberg zahlreiche Funktionen, unter anderem jene des Fachgruppen-Obmannes. In der Landeszahnärztekammer übt er seit 2006 das Amt des Finanzreferenten aus, ist Referent für Kassenangelegenheiten sowie Leiter der Verrechnungsstellenkommission. Auch Wöß spielte beim Interessenausgleich zwischen VGKK und Zahnärzten Ende der 80er Jahre eine führende Rolle.

Bbr. Drei hat den letzten Jahren bei verschiedenen Verbindungen mehrere Gesangsconventegehalten geleitet.

Das ist der Alltag an Österreichs Schulen.
Der Alltag an unseren Schulen

Ein hervorragender Artikel in der ZEIT über die Bildungsreformen hebt sich deutlich von den zahlreichen abseitigen Wortmeldungen selbsternannter "Experten" ab.

Unserem Cbr. Mag. Wolfgang Türtscher v/o Dr. Swing, Le, die Blume!
Er wurde im Mai 2010 zum Oberstudienrat ernannt.

Oberstudienrat Webmaster gratuliert im Namen der Cartellbrüder herzlich.

Montfort-KnappenDie katholische Feriensippe Montfort konnte am Freitag, 26. März 2010 im Hirschen in Altach bei ihrer diesjährigen Frühjahrskneipe fünf Studenten als „Knappen“ in ihre Reihen aufnehmen. Die neuen Knappen studieren in Innsbruck bzw. werden ihr Studium in Graz aufnehmen.
Album

Der mühsame Weg zu den Fakten.
Es ist schwierig, sich durch den Zahlendschungel durchzukämpfen, der nach PISA, OECD usw. entstanden ist. Tendenziöse Berichterstattung stellt Österreich ein schlechtes Zeugnis aus. Die Wahrheit liegt jedoch tiefer und sieht anders aus, als sie uns von oberflächlichen Journalisten und Politikern präsentiert wird. Die österreicheische Professorenunion zeigt Hintergründe und bisher verschwiegene Zusammenhänge auf.
Der mühsame Weg (pdf-Datei).

Neuer Militärkapellmeister für Vorarlberg

Am 1. Februar 2010 wurde anlässlich des Konzertes der Militärmusik Vorarlberg in Wolfurt offiziell bekannt gegeben, dass Wolfram Öller v/o Bruckner, Se, im März 2010 neuer Militärkapellmeister von Vorarlberg wird. Er tritt die Nachfolge des verstorbenen Major Karl Gamper an, der zu Lebzeiten ein großer Förderer von Cbr. Bruckner war.

Curriculum vitae
apa-Meldung
VN vom 3.2.2010

Am 14.10.2009 erschien das Buch
"Was Lehrer(innen) nicht erwähnen".

Cbr. Dr. Rudolf Öller v/o Vitus, Rp, hat das Buch am 12.10.2009 auf der Kustersbergbude in Bregenz erstmals öffentlich vorgestellt.

"Was Lehrer(innen) nicht erwähnen"
Gesammelte und teilweise redigierte VN-Artikel aus 13 Jahren;
Rhätikon Verlag Bludenz; 350 Seiten, 21,80 €
ISBN 978-3-901607-40-0

Cbr. Blondl hat für die Europawahl kandidiert.
Aussendung

Der MKV hat am 24.1.2009 eine bemerkenswerte
Pressemitteilung zur neuen Mittelschule versendet.

Univ. Prof. Dr. Józef Niewiadomski

Bildbericht vom Herbstkonvent 2008 in Dornbirn

Album

Das Faymann-Papst-Dossier (aus den Achtzigerjahren).

VCV-Fest 2008
VCV-Fest 2008 -
Festfolge:

Sa 13. Sep 2008

20:00 Uhr Ritterabend im Sonnenbergsaal in Nüziders

So 14. Sep 2008

09:30 Uhr Messe in der Hl. Kreuz Kirche in Bludenz, anschl. Festzug zum Stadtsaal.

11:15 Uhr Festkommers im Stadtsaal in Bludenz, anschl.

Verbindungstreffen.

Huber, Türtscher, Gumilar
Bild: Die neugewählten Chargen, v.l.n.r.: MMag. Edgar Huber, Stephan Türtscher, Markus Gumilar.
Die katholische Feriensippe Montfort, die älteste Feriensippe des Landes, ließ aus Anlass ihres 110-jährigen Bestehens einen alte Brauch wieder aufleben und traf sich zum ehemals traditionellen „Gründonnerstagskonvent“ am 20. März 2008, um ihre aktiven Chargen neu - und in diesem Fall - wieder zu wählen: Gaugraf wurde Stephan Türtscher v/o Oktavian, SID, KBB, R-B, Marschall MMag. Edgar Huber v/o Wallace, Le und Kanzler Markus Gumilar v/o Faex, Le – alle drei übrigens aus Götzis.
Bericht

Australische Forscher haben die österreichischen Ergebnisse analysiert und festgestellt, dass Wien so schlechte PISA-Ergebnisse geliefert hat, dass Österreich ohne Wien im internationalen Spitzenfeld läge.
Bericht

OStR Manfred Hug v/o KnöpfleOStR Prof. Herbert Hug v/o Knöpfle, Le,
Abteilungsvorstand an der HTL Dornbirn, wurde von seiner KÖHV Leopoldina anlässlich der Leopoldskneipe am 17.11.2007 mit der Ehrung "Leopoldinas Dank" ausgezeichnet.

Die Laudatio hielt sein Vorgänger als Zirkelvorsitzender, Bbr OStR Prof. Hermann Wohlgenannt v/o Schluck. Er ist seit neun Jahren Vorsitzender des Vorarlberger Leopoldenzirkels.
Aus diesem Anlass reisten zahlreiche Vorarlberger Leopolden nach Innsbruck.

Am 15. November 2007 fand der Herbstkonvent des VCV in Rankweil statt. Es sprach der Südtiroler Landeshauptmann Alois Durnwalder. Die dank österreichischer Diplomatie und eigener Bemühungen erfolgreiche Südtirol-Autonomie könne in Europa und weltweit als Modell für Grenzregionen und Minderheiten ein "Zeichen der Hoffnung" sein. Durch die internationale Verankerung habe Südtirol allerdings "eine ganz besondere Autonomie", die Provinz Bozen nütze diese Rahmenbedingungen effektiv und so habe sich Südtirol in den vergangenen Jahrzehnten aus einem armen Randgebiet zu einer prosperierenden Region entwickelt, sagte Landeshauptmann Durnwalder.
Album

Der AHLB Vorarlberg im ÖCV veranstaltete heuer im Anschluss an die erfolgreichen Reisen der vergangenen Jahre eine Fahrt nach Irland, die sowohl vom gebotenen Programm und von der Qualität der Hotels als auch von der Zahl der Meldungen her Spitze war.

Aufgrund der großen Nachfrage wird diese Reise vom 18.-24. August 2008 wiederholt.

Bericht

Die katholische Feriensippe Montfort verlieh am 16. November 2007 dem Götzner Bürgermeister, LAbg Werner Huber, ehrenhalber das Montfortband.
Album

Schule bunt

Die längst fällige Gegenbewegung zur einfältigen Diskussion um die Gesamtschule:
Schule bunt

Bbr. Mag. Türtscher v/o Dr. SwingUnserem Cartellbruder, Prof. Mag. Wolfgang Türtscher v/o Dr. cer. Swing, Le,wurde im April 2007 anlässlich der ARGE Netzwerktagung das großen Verdienstzeichens des Verbandes der österreichischen Volkshochschulen überreicht.
Wir gratulieren herzlich.

Herbstkonvent 2006

Diesmal wurde Dipl. Ing. Dr. Ernst Bitsche als ein Vertreter der heimischen Wirtschaft gebeten, über das Thema
Bedroht die Globalisierung unsere Produktionsstandorte? zu sprechen.
Der niveauvolle Vortrag war außerordentlich interessant und führte zu einer längeren und angeregten Diskussion.
Album

Anlässlich seines 20jährigen Dienstjubiläums und als Anerkennung seiner erfolgreichen Tätigkeit erhielt Mag. Wolfgang Türtscher v/o Dr. Swing vom Vorstand der Volkshochschule Bregenz den Titel "Direktor" verliehen.


Bericht

Die katholische Feriensippe Montfort verlieh am 13. Oktober 2006 ihrer langjährigen Führungscharge Walter Mittelberger v/o Kitty aus Götzis, der am 23. August seinen achtizigsten Geburtstag gefeier hatte, die seltene Ehrung „Montforts Dank“. Zuletzt erhielten diese hohe Auszeichnung Alt-Bundeskanzler Dr. Otto Ender, Prof. Dr. Josef Gasser und Dr. Fritz Morell im Jahre 1958.
Album

Referat und Diskussionsabend mit Karlheinz KOPF
Abgeordneter zum Nationalrat,
Generalsekretär des Wirtschaftsbundes Österreich,
ÖVP Spitzenkandidat bei der Nationalratswahl 2006 im Wahlkreis Süd.

„Der Wirtschaftsstandort Vorarlberg – Bilanz und Ausblick“,

am Montag, den 18. September 2006, um 20:00 Uhr s.t.,
im GH Löwen in NOFELS, Kohlgasse 1

Eine Veranstaltung von Pro Patria und den Zirkeln Bludenz, Feldkirch und Dornbirn.
Einladung (pdf)

KittyCBr. Walter Mittelberger v/o Kitty, Beirat im Vorstand des VCV, hat von seiner Verbindung, der KÖHV Leopoldina, den Titel "Dr. cer." verliehen bekommen. Wir gratulieren herzlich.

CBr. Prof. Klaus Plitzner, M-D, wurde am 31. Mai 2006 bei der Generalversammlung von Alemannia Studens" - dem Verein für Vorarlberger Bildungs- und Studenten-Geschichte - einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Klaus Plitzner gründete den Verein 1989 und war seither 17 Jahre hindurch ununterbrochen Vorsitzender. Der 37-jährige Bregenzer Stadtarchivar Mag. Thomas Klagian, AIn, wurde sein Nachfolger.
Archiv

CBr. Dr. Rudolf Öller, Rp, erhielt vom Roten Kreuz eine Auszeichnung.


Archiv

Am 21.4.2006 fand im Hotel "Hoher Freschen" in Rankweil der Frühjahrskonvent statt.

Wegen des neuen Vereinsgesetzes waren Beschlüsse über Änderungen der Statuten des VCV nötig. Die neu beschlossenen Statuten sind
hier (Format pdf) zu finden.

Im Abendvortrag ging es um ein Grundeinkommen für alle.
Album.

Rudolfina-Redoute

Die Rudolfina-Redoute in der Wiener Hofburg ist für CVer der glanzvolle Höhepunkt im Fasching.
Album

CV-Zirkel Feldkirch:
Vortrag von CBr. OStR. Dr. Rudolf Öller am 23.2.2006 im Gasthaus Löwen in Tisis über: " Biologie, die Leitwissenschaft des 21. Jahrhunderts".
 Einladung (pdf-Format)
 Rundschreiben
 Album

Erinnerungen eines Feldkircher Gymnasiasten (1939-1947) - Schulzeit unter den Bedingungen einer Diktatur". (Festrede von Univ.-Prof. Dr. Gert Mähr v/o Castor, Rt-D, am 97. Stiftungsfest einer KMV Clunia Feldkirch am 10.12. 2005).
Download (Word)
Download (pdf)
Zeitschrift Couleur (Seiten 15 und 24/25)

Folgende Mail erreichte den Webmaster: (leicht gekürzt)

Es wird dich, so hoffe ich, als Zirkelvorsitzender interessieren, dass ich vorhabe die Ferialis Alemannia Bregenz wieder ins Leben zu rufen. Die Idee bekam ich auf dem VCV-Fest vor zwei Jahren in Bregenz, als ein Tiroler das VCV-Fest im Gösser schlug.

Darauf habe ich mit einigen anderen Erkundigungen über eine Ferialis in Bregenz eingeholt, wobei besonders von Dr. Ulrich Nachbauer v/o Snorre, dem Spezialisten für Verbindungsgeschichte, Dr. Klaus Plitzner v/o Atlas, der seit den 80er Jahren eine Wichs und das Alemannenschwert aufbewahrt und von meinem lieben Bbr. Univ.-Prof. Dr. Ivo Fischer v/o Dr.cer Fif, der Gaugraf dieser Ferialis war, Informationen über diese erhalten habe.

Ich denke, dass es sicher keine schlechte Idee ist, dass ein so starker CV-Zirkel, wie ihn der Bezirk Bregenz besitzt, wieder seine eigene Ferialis hat, die dann wieder ein VCV-Fest organisieren kann.

über Fragen und Anregungen würde ich mich freuen.
   Mit (k)cbr.² Grüßen
   Lukas Sausgruber v/o Brause, R-B; ABB

Das VCV-Fest 2005 am 10. und 11.9.2005 in Götzis und Hohenems war ein historisches Ereignis.
Die Festrede von Roger de Weck steht als Abschrift eines ORF-Mitschnitts (pdf-Format) zur Verfügung.

CBr. Mag. Wolfgang Türtscher v/o Swing wurde am 4. Juni 2005, von seiner Verbindung Leopoldina Innsbruck zum Doctor cerevisiae promoviert. Zu dieser hohen wie verdienten Auszeichnung gratulieren wir ihm herzlich!

AmphortasAm 28. April 2005 hat bei einer außerordentlich gut besuchten Veranstaltung im Gasthaus Löwen in Tisis unser Bbr Univ.-Prof. Dr. Etienne Wenzl v/o Amfortas den Vorsitz des damit reaktivierten Feldkircher CV-Zirkels übernommen.
Wir haben vereinbart, dass zwischen Clunia und dem Feldkircher CV-Zirkel ein enges Zusammenwirken stattfinden soll und haben ihn deshalb auch in den Kreis unseres erweiteren Philistervorstandes aufgenommen.
Bbr Amfortas herzlichen Glückwunsch und alles Gute im neuen Amt!
Wolfgang Türtscher v/o Swing, Phx

Papst Benedikt XVI ist Mitglied von KV- und CV-Verbindungen.
(April 2005)

Am 28.4. wurde der Feldkircher Zirkel reaktiviert.
Nicht nur Feldkircher CVer waren dazu eingeladen.
mehr

IvoHoher Vorsitzender, lieber Marcus,
auf der kommenden 48. CVV in Eisenstadt am 5.5.05 wird vom Vorort Wien ein Resolutions-Antrag "für eine zukunftsorientierte Familienpolitik" eingebracht, der von der Verbandsführung mit einer Enthaltung empfohlen wurde.
mehr

Neuwahlen bei der Feriensippe Montfort. (März 2005)
mehr.

VCV-Fest 2004 in Bregenz

Die Landeshauptstadt Bregenz stand Samstag und Sonntag mit dem 104. VCV-Fest im Zeichen einer couleurstudentischen Traditionsveranstaltung. Nach einem Empfang der von BR-Vizepräsident Jürgen Weiss gestarteten Initiative "propatria Vorarlberg" mit Stargast LH Herbert Sausgruber ging im Gösser-Saal der farbenprächtige Festkommers mit Gastcharchierten aus ganz Österreich über die Bühne.

Der bekannte Publizist CBr. Hubert Feichtelbauer als Festredner setzte sich nachdrücklich für eine zeitgemäße Positionierung der vier CV-Prinzipien - Religion, Vaterland, Wissenschaft, Lebensfreundschaft - ein. Ohne tagesaktuelle Anspielung auf St. Pölten forderte Feichtelbauer u.a. den raschen Abbau des Reformstaus in der Kirche, deren "massiver Vertrauensschwund" ohnehin nicht kurzfristig zu beseitigen sei. Download der Festrede

Abt Kassian Lauterer ging am Sonntag beim gut besuchten Festgottesdienst in der Abteikirche Mehrerau in seiner Predigt auch auf Missbrauchsvorwürfe gegen Priester ein. "Null Toleranz", so Lauterer, sei gegen Verfehlungen angebracht, auch müsste alles offen gelegt, aufgeklärt und bestraft werden. Letztlich sollte aber auch der menschlichen Armseligkeit und Fehlbarkeit die Barmherzigkeit Gottes offen stehen, sagte der Abt in Anspielung auf das Evangelium vom verlorenen Sohn. Fotos

Autorenlesung Köhlmeier

Herbstkonvent 2004:
Am Montag, 29. November 2004 sprach der bekannte Vorarlberger Schriftsteller Michael Köhlmeier über seine Werke und brachte Lesebeispiele.


Bildbericht

Auf dem Frühjahrskonvent vom 29. März 2004 hielt Univ.-Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher von der Universität Ulm ein beeindruckendes Referat zum Thema „GLOBALISIERUNG – NACHHALTIGE ENTWICKLUNG: ÖKOSOZIALE MARKTWIRTSCHAFT ALS SCHLÜSSEL.“

Herbstkonvent 2003: Univ. Prof. DDr. Manfried Welan Am Montag, 24. November 2003 sprach Univ. Prof. DDr. Manfried Welan, F-B über die Probleme, die sich bei der Reform des österreichischen Verfassungsrechts ergeben.

Bildbericht

LH Dr. Herbert Sausgruber Frühjahrskonvent 2003: Am Mittwoch, 26. März 2003 fand im Hotel Rössle ("Rudelsburg") in Röthis der VCV-Frühjahrskonvent 2003 statt. Gastredner war Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber, Le. LH Sausgruber sprach über
die aktuelle politische Lage nach der Regierungsbildung
.
Bildbericht

Stadtrat Dr. Marboe VCV-Herbstkonvent 2002 (mit einem großartigen Vortrag von Stadtrat Dr. Peter Marboe, Baj)
101. VCV-Fest mehr

VCV-Fest 2002 in Bludenz
101. VCV-Fest mehr

SPÖ/Gaßner/Hlavac/Frauen/CV/Regierung Gaßner und Hlavac wollten von Regierung Auskunft über Cartellverband und MKV - Utl.: Beide Vereine verschlechtern Karrierechancen der Frauen (2.5.2002)
mehr ...

nach ganz oben
VCV-Frontpage